Spawn it New

Der Blog über
feministisches Gaming

Von einem, der auszog die Heldin zu retten.

Ich möchte Euch heute mitnehmen auf eine abenteuerliche Seefahrt und Euch in die metaphorischen Tiefen eines Ozeans tauchen lassen, der da heißet: Monkey Island! Lest selbst, weshalb die 90er mehr konnten als Barbie und "Boys Toys".

Eine Reise in die Vergangenheit

Dieses Mal stelle ich Euch eine queere Teenagerin und die Geschichte um ihr Verschwinden sowie ein interessantes Entwicklerstudio vor. Viel Spaß! (Bild: © Gone Home, The Fullbright Company, 2018.

Warum Frauen nicht stark sein müssen, um wertvoll zu sein.

Emanzipierte Frauen im Vordergrund, Charaktere mit Tiefe und Figuren verschiedenster ethnischer Abstammung. Das klingt für Euch nach allem, aber keinem Videospiel? Dann möchte ich Euch Horizon: Zero Dawn vorstellen. Wenn Ihr weiterlest, könnt Ihr mehr über Aloy und all die anderen Frauen in diesem Spiel erfahren und wie sie es schaffen, Feminismus zur Regel statt zur Ausnahme zu machen. (Bild: © Horizon Zero Dawn, Guerrilla Games / Sony Interactive Entertainment 2017)

Eine kontroverse Heldin

„We all create our destiny.“ Ob Lara Croft wieder einmal die Welt rettet oder ob sie sie dieses Mal vielleicht eher dem Untergang entgegen treibt, ob Lara trotz oder wegen ihrer Rolle als Frau eine Heldin sein kann und was Kolonialismus mit all dem zu tun hat, könnt ihr in dem folgenden Artikel lesen. Ich stelle Euch Laras Entwicklung, ihr neustes Abenteuer sowie verschiedene Meinungen zu Shadow of the Tomb Raider vor. (Bild: © Shadow of the Tomb Raider, Square Enix 2018)

Vielfalt oder leere Worte?

Die Gamescom fand dieses Jahr zum 10. Mal in Köln statt. Das diesjährige Motto lautete „Vielfalt gewinnt“. Ob dieses Ziel erreicht wurde, wo immer noch Sexismus anzutreffen sei, wie es um Frauen in der Gamingbranche steht und was Battlefield V damit zu tun hat, erfahrt Ihr im folgenden Artikel. (© Bild: Gamescom, Kölnmesse 2018.)

So it began …

Moin, salut, taach, hola, nǐ hǎo, hello, grüetzi, salam. Ich heiße Euch willkommen auf meinem Blog. Das hier wird der aller erste Eintrag und ja, ich bin ziemlich aufgeregt. Ich möchte Euch hier kurz erklären, was ich mir bei diesem Blogexperiment eigentlich gedacht habe und was Ihr vermutlich so erwarten könnt (kann auch sein, dass ich alles ganz anders mache). Zuerst mal ein bisschen Smalltalk: Hallo, mein Name ist Asla und bin mitten in meinen 20ern. Wetter ist heute so lala und Gesundheit kann ich nicht beklagen. So, das wäre abgehakt. Jetzt zum Wesentlichen ...